Trinkwasserlogo

Trinkwasser

vom Wasserbeschaffungsverband Eiderstedt

Trinkwasserlogo2

Trinkwasserverordnung (2)

Im Rahmen der EG-Harmonisierung war die EG-Trinkwasserrichtlinie 98/83/EG in nationales Recht zu überführen. Die Trinkwasserverordnung trat dann am 01.01.2003 in Kraft und wurde letztmalig 2018 reformiert.. Hiermit wurde einer der höchsten verbindliche Trinkwasserstandards der Welt normiert und die nationale Umsetzung verschärft.

Küchenarmatur

Ziel ist es, nach wie vor dem Endverbraucher die bestmögliche Qualität des Lebensmittel Nr. 1 bis zum Wasserzähler zu gewährleisten. Innerhalb des Hauses ist und bleibt der Eigentümer - mit seinen von ihm eingesetzten Rohr- und Einbaumaterialien - für die Güte des Trinkwassers verantwortlich.

Die Untersuchungsparameter der Trinkwasserverordnung werden seit Januar 2003 in mikrobiologische, chemische und Indikatorparameter eingeteilt. Einige der bislang vom Versorgungsunternehmen zu beprobenden Parameter wurden ersatzlos gestrichen, dafür wurden mehrere Parameter neu eingeführt. Bei einer Vielzahl der Parameter wurden schärfere Grenzwerte und neueste labortechnische Verfahren zur Analyse festgeschrieben.

Wie bisher wird der WBV Eiderstedt alle Grenz- und Richtwerte der Trinkwasserverordnung nicht nur einhalten, sondern bei einer Vielzahl die normativen Werte deutlich unterschreiten.

Eine wesentliche Änderung ergab sich seit dem Jahr 2003 hinsichtlich der Meldepflicht für Dachablaufwasser-/Regenwassernutzungsanlagen, mit denen Wasser im Haushalt verwendet werden kann.

Navigationspfeilweitere Informationen zur Trinkwasserverordnung