Trinkwasserlogo

Trinkwasser

vom Wasserbeschaffungsverband Eiderstedt

Trinkwasserlogo2

Regenwassernutzungsanlagen (2)

 Sofern nach den Regeln der Technik - hier  DIN 1988 - eine strikte Trennung der Nicht-Trinkwasseranlagen von den Trinkwasserleitungen des WBV Eiderstedt sowie eine regelmäßige Wartung durch einen Fachbetrieb erfolgt, ist dies für unser Rohrleitungsnetz und die Versorgung all unserer Anschlussnehmer unbedenklich. Bei Do-It-Your-self-Installationen durch selbsternannte (Nicht-)„Fachleute“ kann bei unsachgemäßer Errichtung der Anlagen - durch Rückwirkungen des Regen-/Nicht-Trinkwassers in das Versorgungsnetz - die Gesundheit unserer Kunden gefährdet werden. In derartigen Fällen stellen wir zum Schutz aller Verbraucher unverzüglich Strafanzeige.

Regenwassertonne

Ob die Errichtung einer Regenwassernutzungsanlage nicht nur ökologisch sondern auch wirtschaftlich ist, sollte im Rahmen einer Einzelfallprüfung belegt werden. Bei Wirtschaftlichkeitsberechnungen müssen die spezifischen Wasserverbrauchsmengen des betroffenen Objektes und unsere Trinkwasserpreise verbunden mit den Abwassergebühren der jeweiligen Gemeinde/Stadt ausreichend berücksichtigt werden.

Um fehlerhafte „Milchmädchenrechnungen“ zu vermeiden, ist unbedingt zu berücksichtigen, dass Regenwasser welches über den Nutzungsbereich „Haushalt“ in die Schmutzwasserleitung gelangt, trotzdem abwasserseitig bezahlt werden muss. Auch sind außer den Investitionskosten die künftigen Strom-, Wartungs– und Reparaturkosten für die genannten Anlagen nicht zu vernachlässigen.

Navigationspfeil weitere Informationen zum Thema Regenwassernutzung